Ralph

Ralph Damrau, Geschäftsfeld: Prozessoptimierung und Fertigungsplanung

  • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

Nach meinem Wirtschaftsingenieurstudium an der Hochschule Karlsruhe war ich über 5 Jahre beim Weltmarktführer von Crashtestanlagen im internationalen technischen Vertrieb tätig.

  • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

Über Driven Solution arbeite ich jetzt bei der Firma Autoliv, dem führenden europäischen Hersteller von automobilen Sicherheitssystemen (u.a. Airbags, Gurtstraffer, Fahrerassistenzsysteme), als Projektingenieur im Bereich Fertigungsplanung. Innerhalb der Abteilung Industrial Engineering projektiere ich die Umsetzung mehrerer Airbag-Fertigungslinien für die OEMs BMW, VW und Opel von der Angebotsanfrage bei Lieferanten bis zur Inbetriebnahme der Linie im jeweiligen Produktionswerk . Im Rahmen eines international ausgerichteten Fahrerairbagprojekts bin ich zusätzlich für die weltweite Standardisierung der Fertigungsprozesse zuständig.

  • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

Driven Solution hat mir die Möglichkeit eröffnet, den Quereinstieg in einen neuen Bereich zu realisieren. Nach über 5 Jahren im technischen Vertrieb arbeite ich jetzt im internationalen Projektmanagement als Fertigungsplaner. Über den „normalen“ Bewerbungsprozess wäre dieser Wechsel sicherlich nur sehr schwierig möglich gewesen. Innerhalb weniger Wochen habe ich mit der kompetenten Hilfe von Driven Solution diesen neuen Weg eingeschlagen und erfolgreich umgesetzt. Die Expertise für diese Neuausrichtung sowie eine persönliche Betreuung für diesen Schritt war mir von großer Bedeutung. Driven Solution hat meine Erwartungen diesbezüglich jederzeit optimal erfüllt.

    • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      Ein partnerschaftliches Verhältnis zum Arbeitgeber ist die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Gegenseitiger Respekt und Vertrauen wird von Driven Solution aktiv gelebt. Man findet jederzeit ein offenes Ohr für jegliche Belange im beruflichen Alltag und bekommt sofortige kompetente Unterstützung.


      El Salawi

      Islam E. S., Geschäftsfeld: technische Berechnung

      Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Vor Driven Solution habe ich an der TU München Maschinenbau studiert. Driven Solution hat mir die Möglichkeit eröffnet als Berechnungsingenieur erste Berufserfahrungen im Nutzfahrzeugbereich zu sammeln.

      In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Über Driven Solution bin ich in die Arbeitswelt der Ingenieurwissenschaften eingetaucht und seit fast zwei Jahren als Berechnungsingenieur im Bereich Strukturmechanik bei einem großen Unternehmen für Nutzfahrzeutechnik in München tätig. In dieser Zeit betreute ich diverse Projekte in der Chassisberechnung. Dabei geht es zum einen um klassische Berechnungsprozesse wie Geometrieaufbereitung und Vernetzung, zum anderen spielen Aus- und Bewertung, Analysen, Freigabeprozesse und das ständige Einholen von Informationen eine große Rolle. Die Aufgaben waren für mich als Absolventen sehr umfassend und spannend.

      Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      Driven Solution ist sehr darum bemüht innerhalb des Teams einen freundschaftlichen Charakter zu generieren. Die Betreuung seitens der Verantwortlichen läuft immer zuverlässig und reibungslos. Durch zahlreiche Events in der Freizeit wird der rege Austausch und Kontakt zwischen den Mitarbeitern forciert, auch über die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder und Unternehmen hinweg. Da es keine zusätzlichen Hierarchieebenen zwischen Mitarbeiter und Chef gibt, erfolgt der Kontakt direkt und Fragestellungen werden sehr schnell gelöst. Des Weiteren sind die Konditionen bei Driven Solution sehr gut und für einen Dienstleister nicht selbstverständlich, weshalb ich eine Tätigkeit bei Driven Solution nur empfehlen kann.

      Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      Der Leitspruch bedeutet für mich, dass man jederzeit als vollwertiger Mitarbeiter und Partner unter Kollegen angesehen wird. Dies schafft Driven Solution indem die Mitarbeiter voll ins Unternehmen eingebunden und regelmäßig über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden. Auch nachdem ich meinen Entschluss gefasst hatte eine weiterführende Aufgabe bei dem angesprochenen Nutzfahrzeughersteller zu übernehmen, hat sich die Kommunikation in keinem Maße verschlechtert. Vielmehr wurde mir ehrlich gratuliert und für die Zukunft alles Gute gewünscht. Diese Offenheit und Ehrlichkeit macht für mich einen guten Arbeitgeber aus.

      Paul

      Paul Röttges, Geschäftsfeld: Projektmagament

      • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Nach meinem Studium zum Diplom Wirtschaftsingenieur startete ich als Consultant für Supply Chain Management bei einer internationalen Unternehmensberatung. Nachdem ich in 2,5 Jahren zahlreiche Projekte erfolgreich abgeschlossen habe, wollte ich mich fachlich und branchentechnisch umorientieren. Ich habe gemerkt, dass meine Leidenschaft langfristig in der Industrie und dem Projektmanagement liegt.

      • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Nach meinen anschließenden Auslandsaufenthalt bin ich nun über Driven Solution als Assistent der Projektleitung bei der MAN Truck & Bus eingesetzt. Ich arbeite in einem großen Nutzfahrzeugentwicklungsprojekt und bin zuständig für alle Projektmanagementaufgaben von der Projektplanung bis hin zur technischen und wirtschaftlichen Koordination des Projektes nach außen in innen. Zusätzlich beteilige ich mich konzeptionell bei Prozess- und Strukturthemen und vertrete in diversen Themen den Projektleiter und die Interessen des Projektes.

      • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      An Driven Solution als Arbeitgeber schätze ich besonders die persönliche Betreuung durch meine Vorgesetzten und den spezifischen Einsatz beim Kunden, passend zu meinen Interessen und Karrierewünschen.

      • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      „Engineering based on Partnership" bedeutet für mich innerhalb der DS Zusammengehörigkeit, Offenheit und Vertrauen. In der Beziehung zum Kunden sehe ich mich zum einen klassisch - wie vorher in der Beratung - in der Rolle des Dienstleisters, der die Bedürfnisse des Kunden wahrnimmt und versucht diese bestens zu befriedigen. Über die langfristige Zusammenarbeit sehe ich mich jedoch im Gegensatz zum klassischen Consulting beim Kunden als vollwertiges Teammitglied integriert. Zusammenfassend kann ich sagen: "Ich hatte selten so viel Spaß am Arbeiten wie bei Driven Solution!"

      Kadir

      Kadir Dursun, Geschäftsfeld: Versuch / Test, Kompressorentwicklung

      • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Den Abschluss zum Diplom Wirtschaftsingenieur mit der Fachrichtung Maschinenbau. Meine Abschlussarbeit befasste sich mit der Analyse und Optimierung von schaltbaren Motorlagern. Kurz nach der Abgabe meiner Diplomarbeit trat ich die Stelle als Versuchsingenieur in der Stoßdämpfer-Entwicklung an.

      • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Ich arbeite seit Anfang 2013 in der Vorentwicklung bei der Firma Halla Visteon Deutschland GmbH in Kerpen. Zum Einstieg war ich als Testingenieur tätig, um das Produkt (Klima Kompressor) besser kennenzulernen. Diese Grundlage hilft mir heute die Stelle als Entwicklungsingenieur auszuüben.

      • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      Es ist wichtig, dass der Arbeitgeber jederzeit den Kontakt zum Mitarbeiter pflegt und ihn bei jeglichen Ereignissen unterstützt. Das Unternehmen legt viel Wert auf eine regelmäßige Kommunikation zu den Mitarbeitern. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die guten Konditionen, die sich durchaus am Markt sehen lassen können.

      • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      Eine Partnerschaft baut auf Vertrauen auf. Dieses Vertrauen ist wichtig um einen ehrlichen Umgang zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu haben. Nur mit einem offenen Dialog wird man sich weiterentwickeln können.

      Dominic2

      Dominic Rübner, Geschäftsfeld: Qualitätsmanagement

      • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Im Anschluss meines Studiums zum Wirtschaftsingenieur mit der Vertiefung Maschinenbau in Leipzig, hat es mich Ende 2009 beruflich nach München verschlagen.  Nach 2 Jahren im internationalen technischen Vertrieb beim Weltmarktführer von Crashtestanlagen verspürte ich jedoch den Wunsch wieder im Bereich des Qualitätsmanagement zu arbeiten.

      • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Dank Driven Solution bin ich bei der MAN Truck & Bus AG als Produktreihenkoordinator im Bereich Bus tätig. Zu meinem Aufgabenbereich zählen das übergreifende Monitoring der Feldqualität, Identifikation neuer Schadensbilder, Analyse von technischen Fahrzeugproblemen und die Ableitung von Optimierungspotentialen für MAN Produkte weltweit. Aber auch die Abstimmung effektiver Maßnahmenpläne mit den Fehlerbeseitigungsteams zur Überwachung und Sicherstellung der termingerechten Abarbeitung von Maßnahmen im Fehlermanagement gehören zu meinen Verantwortungsbereich.

      • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      Mein Wunsch nach einer beruflichen Veränderung brachten mich und Driven Solution zusammen. Bereits nach dem ersten Gespräch hatte ich einen sehr positiven Eindruck, der sich über die Zeit stetig weiter vertiefte. Gerade ein von mir angestrebter Wechsel ins Qualitätsmanagement renommierter Unternehmen gestaltete sich zunächst als äußerst schwierig. Mit Driven Solution, als kompetenten und professionellen Partner an meiner Seite, ist dieser Einstieg letztendlich schnell und problemlos gelungen. Vor allem schätze ich sehr die persönliche Betreuung bei der Planung meiner Karriere und die Unterstützung im Bereich Weiterbildung. Derzeit absolviere ich ein, von Driven Solution finanziertes, Fernstudium zum Qualitätsmanager. In so einem Umfeld kann man viel gemeinsam erreichen und die Arbeit macht sehr viel Spaß. Rundum gesagt, ich fühle mich sehr wohl und gut aufgehoben bei DS.

      • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      „Engineering based on partnership“ sind für mich keine leeren Worte, sondern symbolisieren ein aktiv gelebtes Motto. Ein partnerschaftliches Verhältnis, geprägt durch Offenheit, Vertrauen, Professionalität und auch Expertise sind mir im beruflichen und alltäglichen Leben sehr wichtig. Auf genau dieses treffe ich bei Driven Solution, so dass ich mir sicher sein kann bei Fragen und Anliegen jeglicher Art einen Partner an meiner Seite zu haben, der mich individuell unterstützt. Auch die nachhaltigen Partnerschaften zu Unternehmen spiegeln meiner Meinung nach diesen Leitspruch wieder. Langfristig angelegte Projekte, bei denen man als vollwertiges Teammitglied angesehen wird, unterstreichen nicht nur das gegenseitige Vertrauen, sondern geben einen selbst auch Sicherheit und ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

      Acker

      Steffen Acker, Geschäftsfeld: Entwicklung und Konstruktion

      • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums für Kraftfahrzeugtechnik an der FH Zwickau war ich vier Jahre bei einem Ingenieurdienstleister im Raum Ingolstadt als Konstrukteur im Bereich Motorkühlung und als Entwicklungsingenieur im Bereich Lenkrad/ Fahrerairbag beschäftigt.

      • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Über Driven Solution bin ich für die MAN Truck & Bus AG im Bereich Leitungskonstruktion für AdBlue® sowie Kühlwasser im LKW tätig. Zu meinen Aufgaben gehören die Bauraumuntersuchung, die Konstruktion/ Dokumentation der Leitungssätze, Zuordnung der unterschiedlichen Leitungssätze zu den LKW-Typen, Abstimmungen mit der Produktion und den Lieferanten.
      Des Weiteren vertrete ich seit Anfang 2013 im SE-Team für ein großes Getriebeprojekt den Bereich Leitungsverlegung für Druckluft, Kühlwasser, AdBlue®, Hydraulik und Elektrik.

      • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      Durch DS habe ich die Möglichkeit erhalten, mein praktisches Wissen aus der Ausbildung zum Kfz-Mechaniker für Nutzfahrzeuge mit der Theorie aus dem Studium in meiner aktuellen Tätigkeit zu verknüpfen.
      Dies zeigt, dass für die Auswahl der Tätigkeit beim Kunden die eigenen Fähigkeiten und Interessen sehr gut berücksichtigt werden.
      Auch die sehr gute Betreuung durch meinen Vorgesetzten vor allem durch die regelmäßigen Besuche vor Ort und die unkomplizierte Kommunikation sind einer von vielen Gründen, warum ich gerne bei DS arbeite.

      • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      „Engineering based on partnership“ ist nicht einfach nur ein Slogan, sondern wird hier bei DS auch gelebt. Z. B. das Verhältnis unter den Kollegen und zu den Vorgesetzten ist offen und freundschaftlich. Dies ist nach meiner Meinung ein wichtiger Teil für eine gute und langfristige Zusammenarbeit.

      Stefan2

      Stefan Wohlgemuth, Geschäftsfeld: Versuch und Simulation

      • Was haben Sie vor der Zeit bei Driven Solution gemacht?

      Nach meinem Studium an der FH Darmstadt arbeitete ich zunächst vier Jahre als stellvertretender Projektleiter und Projektleiter für Frontalrückhaltesysteme. Hier beschäftigte ich mich mit der Auslegung und Abstimmung der Airbags und Gurtsysteme in einem Fahrzeugcrash, zur Reduktion der Unfallfolgen, dazu zählten die Durchführung von Komponenten-, Schlitten- und Crashversuchen. Danach war ich für acht Jahre bei einem der weltweit operierenden Hersteller für Airbags, Gurte und Lenkräder beschäftigt. Hier war ich in den Bereichen Testing und Evaluation zunächst als Testingenieur und später als Teamleiter tätig. Danach erfolgte ein Wechsel ins Application Engineering als Komponentenentwickler für Airbags und Lenkräder.

      • In welchem Bereich arbeiten Sie bei Driven Solution und welche Projekte haben Sie schon betreut?

      Über Driven Solution bin ich zur Porsche AG nach Weissach gekommen und habe dort an der Entwicklung des Porsche Macan mitgewirkt. Zu meinen Tätigkeiten dort gehörten die Kontrolle und der Aufbau der Crashfahrzeuge, Bauteilebeschaffung, Sicherstellung des Verbau der aktuellsten Bauteilstände, die Durchführung von Crash- und Komponetenversuchen und die Erstellung von Versuchsberichten. Darüber hinaus war ich noch im Bereich Fußgängerschutz tätig und arbeitete bei der Fahrzeughomologation mit.

      • Warum haben Sie sich für eine Karriere bei Driven Solution entschieden und was gefällt Ihnen besonders gut an ihrem Arbeitgeber?

      Durch Driven Solution wurde mir die Möglichkeit geboten, meine Kenntnisse und Fähigkeiten bei diversen Projektpartnern einzubringen und darüber hinaus noch zu erweitern. Driven Solution berücksichtigt bei der Festlegung meiner Aufgaben mit den jeweiligen Projektpartnern sehr gezielt meine persönlichen Wünsche und Fähigkeiten. Hierbei ist ganz besonders die partnerschaftliche bzw. freundschaftliche Beziehung und die sehr gute Kommunikation mit den Vorgesetzen und Kollegen hervorzuheben, was zu einem sehr positiven und offenen Betriebsklima beiträgt.

      • Was bedeutet der Leitspruch "Engineering based on Partnership" für Sie?

      Das partnerschaftliche Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist eine der Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Der gegenseitige Respekt und dieses Vertrauen wird bei Driven Solution auch wirklich aktiv gelebt.

      News / Stellen

      • Senior Entwickler (m/w) Türschloss in Düsseldorf

        Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Senior Entwickler (m/w) Türschloss in Düsseldorf

        zur Stellenanzeige
      • Projektingenieur (m/w) Mechatronik

        Für den Bereich Automotive suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Raum Düsseldorf einen Projektingenieur (m/w) Mechatronik

        zur Stellenanzeige
      • Projektleiter (m/w)

        Wir suchen ab sofort einen Projektleiter (m/w).

        zur Stellenanzeige
      • Konstrukteur (m/w) Powertrain - Köln

        Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Konstrukteur (m/w) Powertrain im Raum Köln.

        zur Stellenanzeige